gerpa
  Startseite
    Liebe
    Allgemeines
    Lustiges
    Natur
    Nachdenkliches
    Trauriges
    Soziales/Gesellschaft
  Archiv
  Gesundheit
  PC-Grafiken u.a. Bilder
  Meine Bücher
  Gästebuch
  Kontakt

   Literatur und Grafik, UMwelt
   Shirts "vom" Becker - BEshirts
   Meine HP "BECKERS VIRTUELLE BACKWAREN"
   Märchenbasar
   ZUR BEACHTUNG!!!
   Kunst, Farben, Lebensfreude -Zaine Barbosa
   Wortperlen
   Lyrischer Handwerker
   Trauminsel
   Tintentropfen
   Lehmanns online
   Glanzlichter
   Jutta & Peter Federkeil
   Irmgards Weblog
   Irmgards Hompage
   Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden
   Engelsdorfer Verlag
   Fischerls World
   Annes Digiwelt
   Amazon
   Tharas Träume
   Sonnenbrille
   Wortkarussel

https://myblog.de/gerpa

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fußball und die wahren Probleme

„Mehrere Bundestagsabgeordnete verlangen, dass Teamchef Klinsmann vor dem Sportausschuss des Parlaments erscheint, um sein Konzept für den WM-Erfolg darzulegen.“ So lautete heute eine Nachrichtenmeldung. Nun will ich niemanden den Spaß am Fußball nehmen, aber ich frage mich, ob sich diese Abgeordneten mit dem gleichen Eifer für die Schaffung von Arbeitsplätzen einsetzen, für eine effektive Vorbeugung und Verfolgung von Kindesmissbrauch, für die Sicherung – nicht den verschleierten Abbau – des sozialen Standes in Deutschland u.a. wirklich dringende Probleme.
„Der Bund sei immerhin der größte Sponsor der Weltmeisterschaft“, heißt es weiter in dieser Meldung. Schön zu wissen. Mir wäre es lieber, er wäre wirklich ein Sponsor für die tatsächliche Bekämpfung von Armut in unserem Land und er würde sich dafür einsetzen, dass Deutschland zu den kinderfreundlichen Ländern zählt.
„Klinsmann sollte "dem Sportausschuss sein Konzept erklären, denn es geht ja nicht nur darum, ob eine Mannschaft mal schlecht spielt, sondern um die Frage: Wie präsentiert sich Deutschland", findet die FDP-Sportexpertin Miriam Gruß“, kann man in dieser Nachricht lesen. Ich frage mich dagegen, wie sich einer der reichsten Länder der Erde präsentiert, dass für Sport, Weltraumforschung, Autobahnen und weiß der Kuckuck, genügend Geld hat, nicht aber für Kinder und die Erhaltung eines ordentlichen Gesundheitswesen.
4.3.06 20:02
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


dear / Website (6.3.06 16:09)
Es ist wohl einfacher sich mit solchen "Problemen" auseinanderzusetzen, als mit den wirklich wichtigen Sachen.
Da es so viele Fußballverrückte gibt, ist es gut, wenn Politiker da große Töne in diese Richtung verlauten lassen ... all diese Fußballbegeisterten finden das dann klasse.
Da fällt es dann nicht so auf, dass in wichtigen Angelegenheiten totales Versagen herrscht ...

Mail folgt morgen, denk ich

Lieben Gruß
Dear


Gerhard (Gerpa) / Website (6.3.06 19:08)
Danke liebe Dear,

für Deinen zutreffenden Kommentar. In der Sonntagszeitung der FAZ vom 5. März war zu lesen, dass die Wirtschaft einen Einbruch in der Konjunktur befürchten würde, wenn Deutschland sich nicht für die WM qualifizieren könne. na wenn das so weitergeht mit der Ersatzreligion Fußball und das deutsche Volk vor dem Altar des Fußballtores niederkniet, dann ist auch noch Fußballkrieg denkbar. Vielleicht müssen wir bald Fußballsteuern bezahlen ...

Liebe Grüße

von Gerhard

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung